„Krieg der Suche“ im Internet: Microsoft gegen Google, Runde 2

„Krieg der Suche“ im Internet: Microsoft gegen Google, Runde 2

Spätestens seit Juni 2009 ist klar, dass Microsoft ernsthaft Google beim Kampf um die Hoheit der Internet-Suche attackiert. Folgt nach dem „Browser-Krieg“ zwischen Netscape und Microsoft jetzt der „Krieg der Suche“ zwischen Google und Microsoft? Mit dem Start von Bing gab es zu mindestens ein internationales Aufmerken, dass Microsoft sich um Marktanteile bemüht. Untermauert wurde dies durch die Nutzungsvereinbarung mit Yahoo Ende Juli 2009, mit der Yahoo offizieller Nutzer der Bing-Technologie für das Yahoo-Portal wurde. Jetzt aber wird es wirklich interessant, hat Microsoft doch Vereinbarungen mit Facebook und mit Twitter bekannt gegeben, nach denen Inhalte und Updates aus diesen sozialen Netzwerken in Echtzeit indiziert und in die Microsoft-Suchmaschine Bing integriert werden. Zum ersten Mal hat sich Microsoft damit einen wirklichen Vorsprung erarbeitet. Über Bing werden Suchinhalte zur Verfügung stehen, die über Google nicht zur Verfügung stehen. Auch wenn die Vereinbarung nicht-exklusiv ist, gibt sie der Bing-Plattform weiteren Schub im „Krieg der Suche“.  

Twitter-Suche auf Bing ausprobieren

Die Beta-Version steht unter http://www.bing.com/twitter zur Verfügung, allerdings noch nicht auf der deutschen Seite. Daher zunächst die Landeseinstellung ändern (oben in der Leiste von Bing auf „Deutschland“ klicken und dann „USA Englisch“ auswählen). Anschließend geht’s (zu mindestens im Internet Explorer).

 

Weitere Informationen aus dem Wall Street Journal (in Englisch): http://kara.allthingsd.com/20091021/exclusive-guess-who-else-is-coming-to-dinner-twitter-microsoft-bing-deal-confirmed-but-so-is-facebook-bing/

 
Kommentare

Bisher keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.