Deutscher Ärzte-Verlag, Köln – Strategisches Projektmanagement

DÄVDie Deutscher Ärzte-Verlag GmbH ist einer der führenden medizinischen Fachverlage im deutschsprachigen Raum. Der Verlag veröffentlicht berufsständische Zeitschriften, Publikationen unterschiedlicher Fachgesellschaften sowie weitere Zeitungen und Zeitschriften für den Healthcare-Markt. Zudem verfügt der Verlag über bedeutende Online-Marken und macht sich mit Fort- und Weiterbildungsangeboten für Mediziner und Zahnmediziner stark. Flaggschiffe des Verlages sind die überaus renommierten Fachzeitschriften Deutsches Ärzteblatt und Zahnärztliche Mitteilungen.

Anforderungen:

Beim Deutschen Ärzteverlag sollte ein Multi-Projektmanagement auf der Basis von Microsoft SharePoint umgesetzt werden. Eine wesentliche Anforderung bestand darin, aussagekräftige Projektstatusinformationen (Time – Budget – Quality) als Reporting für die Geschäftsleitung zur Verfügung zu stellen.

Das System sollte Projektmanager nicht nur mit einem übersichtlichen Werkzeug bei der Planung von Aufwand und Ressourcen unterstützen, sondern auch die Verwaltung von Projekten mit Dienstleistern (extern beauftragte Arbeitspakete) ermöglichen. Darüber hinaus sollten Informationen aus dem LTRS-Ticketsystem in das Projektmanagement-System LVM per Workflow übernommen werden.

Herausforderungen:

  • Individuelle Anforderungen des Unternehmens an die Projektarbeit
  • Implementierung des PM-Office in der Unternehmens-Struktur
  • Schulung der Projektmanager und Projektmitarbeiter zur Erklärung des PM-Office, u.a. über Intranet-Sites

Ergebnis:

  • Die Anforderungen wurden mit der Einführung des Projektmanagementsystems LPM für Microsoft SharePoint umgesetzt.
  • Die Verwaltung der Teilprojekte erfolgt mit reduzierten Metadaten.
  • Teilprojektleiter (auch externe Lieferanten) leiten das Teilprojekt in eigener Verantwortung und liefern Statusinformationen
    an den Gesamtprojektleiter zur Auswertung und Abstimmung.
  • Die Übernahme der Projektinformation aus dem Ticketsystem erfolgt über einen SharePoint Workflow.
  • Anpassungen (Bildung von Projekträumen, automatische Projektnummerierung) konnten dank der offenen SharePoint-Struktur durchgeführt werden.

Das sagt der Kunde:

Unsere Geschäftsführung erhält einen einfachen Gesamtüberblick über alle Projekte des Unternehmens.
Mit diesem System lässt sich eine behutsame Einführung durchführen unter dem Motto „Start small, Think big“.
Mit der Projektmanagementlösung auf Basis des Sharepoints sind wir in der Lage unsere Dienstleister in unser Projektmanagement besser einzubinden.
Wir werden im nächsten Jahr die beiden Lösungen der Firma Locatech das Service Desk System LTRS und das Projektmanagement auf die SharePoint 2013 Plattform migrieren.

Harald Ney, Wirtschaftsinformatiker