Ticketsystem für SharePoint 2013 und Office365 – LTRS im neuen Design

Ticketsystem für SharePoint 2013 und Office365 – LTRS im neuen Design

Mit SharePoint 2013 und SharePoint Online/Office365 stehen leistungsfähige Microsoft-Plattformen zur Verfügung, die sich hervorragend für die Bearbeitung von Servicetickets als Anfrageportal eignen. Schon ganz ohne weitere Einstellungen steht Ihnen mit der „Problemverfolgungsliste“ ein – für einfache Anforderungen durchaus ausreichendes – Ticketsystem/Servicedesk zur Verfügung.

Problemverfolgung im SharePoint-Standard

Problemverfolgung im SharePoint-Standard

 

Problemverfolgungsliste

Problemverfolgungsliste

Natürlich muss so eine Liste noch angepasst werden, um für einen tatsächlichen Einsatz brauchbar zu sein, aber wenn Sie über eine Microsoft SharePoint-Infrastruktur in Ihrer Organisation verfügen oder Office365 nutzen, verfügen Sie quasi über ein eingebautes Ticketsystem. Häufig sind die Anforderungen an ein Servicedesk jedoch umfangreicher (vgl. Anforderungen an ein Ticketsystem/Servicedesk). Auch gibt es zahlreiche, nicht auf SharePoint basierende professionelle Ticketsysteme wie BMC Remedy, Bugzilla, HelpLine, JFire, Jira, Mantis, OTRS,HP OpenView Servicedesk, Redmine, Request Tracker, Roundup, ManageEngine ServiceDesk Plus, Trac, Track+, USU Software, Vantive oder VMware Service Manager (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Issue-Tracking-System).

Microsoft SharePoint stellt aber mit den Standardfunktionen für Content Management, Volltextsuche, Formulare oder Workflows eine ideale Plattform dar, um professionelle Lösungen für ein Ticketsystem/Servicedesk mit geringerem Aufwand und damit kostengünstiger bereitzustellen. Denn auch vermeintlich kostenlose Open Source-Systeme wie OTRS oder Redmine verursachen einen nicht unbeträchtlichen Einführungs- und Anpassungsaufwand, um z.B. weitere Kategorisierungsmöglichkeiten oder Auswertungen einzurichten.

Mit LTRS/SharePoint steht eine professionelle Lösung für alle SharePoint-Plattformen zur Verfügung, die den kompletten Ticket-Erfassungs- und Bearbeitungsprozess für Erfasser, Supportmitarbeiter und auch Manager/Abteilungsleiter komfortabel abbildet. Alle SharePoint-Plattformen werden unterstützt in den Produktvarianten:

  • LTRS für SharePoint 2013 Server
  • LTRS für SharePoint 2013 Foundation
  • LTRS für SharePoint 2010 Server
  • LTRS für SharePoint 2010 Foundation
  • LTRS für Office365

Der vollständige Funktionsumfang ist beschrieben unter LTRS-Ticketsystem, und einen schnellen Überblick bekommen Sie über die LTRS-Onlinepräsentation auf SlideShare.

Neuerungen in LTRS für SharePoint 2013

Neben vielen kleineren Ergänzungen bietet LTRS nun folgende Möglichkeiten:

  • Self-Service-Portal für Kunden (Ticketerfassung/Ticketstatus)
  • Flexibles Formulardesign mit Reitern und Kontext-Tooltips, komfortabel anpassbar
  • Stammdaten-Connector für Drittsysteme (z.B. ERP oder CRM) – Kontaktdaten oder Inventarinformationen können problemlos aus externen Datenquellen integriert und automatisch Tickets zugeordnet werden.
  • Erweitertes Regelmanagement für automatisierte Vorklassifizierungen von Tickets
  • Vorkonfigurierte Ticketsystem-Templates (z.B. für IT-Administration, QM-Reklamationsmanagement, Anwendungsbetreuung)
Flexibel konfigurierbare Formulare

Flexibel konfigurierbare Formulare

 

Geblieben ist die Updatefähigkeit, das Produkt wird kontinuierlich weiter entwickelt. Nochmals verringert wurde der Aufwand für die Inbetriebnahme. Unmittelbar nach der Installation steht Ihnen ein fertig vorkonfiguriertes Ticketsystem zu Verfügung. Gleichzeitig können Sie diese Konfiguration sehr leicht an eigene Wünsche und Anforderungen anpassen, weitere Kategoriefelder/Status definieren, Workflow-Ergänzungen vornehmen etc. Lassen Sie sich die neue Version doch einfach einmal vorstellen.

 

 

 
Kommentare

Bisher keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort